Hans-Böckler-Schule
Hans-Böckler-Schule

Steuerfachangestellte

Ausbildung als Steuerfachangestellte/r - Mehr als du denkst

Trailer der Steuerberaterkammer Hessen zum Ausbildungsberuf

Bei den Dreharbeiten wurde die Steuerberaterkammer von unserer Schule unterstützt.

Welche Aufgaben und Tätigkeiten werden von Ihnen erwartet, wenn Sie sich zum/zur Steuerfachangestellten ausbilden lassen?

Steuerfachangestellte sind die qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Einzelpraxen und Gesellschaften der Steuerberater. Das Aufgabengebiet der Steuerberater liegt in der steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Beratung der Mandanten aus Industrie, Handel, Handwerk, dem Dienstleistungsbereich sowie von Freiberuflern und Privatpersonen.

Die Steuerfachangestellten werden im Berufsalltag schwerpunktmäßig mit folgenden Aufgaben betraut: Finanzbuchführungen erstellen, Lohn-und Gehaltsabrechnungen erledigen, Jahresabschlüsse vorbereiten, Steuererklärungen bearbeiten und Mandanten Auskunft erteilen.

Diese vielfältigen Aufgaben werden in den Praxen mit Unterstützung neuester EDV und Kommunikationstechnik erledigt.



 

Welche Einstiegsqualifikationen werden von Ihnen für diese Ausbildung erwartet?

Bewerber/innen sollten mindestens einen guten Hauptschulabschluss haben und insbesondere über gute Deutschkenntnisse (schriftlich und mündlich) verfügen, um sowohl die z. T. hohen Anforderungen im Ausbildungsbüro als auch in der Berufsschule erfüllen zu können. Ein gutes Zahlenverständnis ist sowohl im Rechnungswesenunterricht als auch bei der Finanzbuchführung im Steuerbüro Voraussetzung. Sie sollten außerdem Interesse an rechtlichen Zusammenhängen zeigen; sowohl in Steuerlehre als auch in Wirtschaftslehre lernen Sie, Gesetze zu lesen, zu verstehen und anzuwenden.

Gute Englischkenntnisse sind ebenfalls von Vorteil, da die internationale Orientierung der Steuerpraxen immer weiter fortschreitet.



 

 

Welche Lerninhalte werden Ihnen in der Schule vermittelt?

Es wird in 10 Lernfeldern mit den Schwerpunkten

  • Steuerlehre (Einkommensteuererklärungen und Grundlagen der Körperschaftsteuer, Umsatzsteuervoranmeldungen und -erklärungen, Gewerbesteuererklärungen, Hilfe und Beratung in Steuersachen),
  • Rechnungswesen (Mandantenbuchführungen und Jahresabschlüsse nach Handels- und Steuerrecht)
  • und Wirtschaftslehre (Rechtliches Denken und Handeln (Schuld- und Sachenrecht, Arbeits- und Sozialrecht), Rechtsformentscheidungen (Handels- und Gesellschaftsrecht, Finanzierung), Auswirkungen der Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik) unterrichtet.

 

Hierbei ist insbesondere die Arbeit mit folgenden Rechtstexten von Bedeutung:

  • Steuergesetze
  • Steuerrichtlinien
  • Wirtschaftsgesetze
  • Arbeitsgesetze
  • BGB.



Die Anschaffung dieser Gesetzessammlungen und der Lehrbücher erfolgt in Absprache mit den Lehrern.

Darüber hinaus werden allgemeinbildende Fächer unterrichtet, wie Politik, Deutsch, ggf. auch Englisch und Sport. Dadurch können Hauptschüler nachträglich mit dem Berufsschulzeugnis bei abgeschlossener Ausbildung und entsprechenden Englischkenntnissen den mittleren Bildungsabschluss erwerben. Die Inhalte in Deutsch und Politik können von den Schülern mitbestimmt werden. Häufig werden aktuelle Themen behandelt. Zu Beginn der Ausbildung findet außerdem ein Methodentraining statt, das sich mit dem "Lernen lernen" beschäftigt. Neben einem Lerntypentest bieten wir Übungen zum optimalen Lernen, Texterfassungs- und Präsentationstechniken an.



 

 

Was erwartet Sie in der Steuerabteilung der Hans-Böckler-Schule?

 

Wir unterrichten nach dem Klassenprinzip, d. h. Sie bleiben i. d. R. bis zur Prüfung in einer Klasse, die von einem/einer Klassenlehrer/in betreut wird. 2 - 3 Kollegen unterrichten neben dem Klassenlehrer in dieser Klasse. Die Bildung der Klassen erfolgt nach der Vorbildung, um einen möglichst ähnlichen Leistungsstand in einer Klasse zu ermöglichen.

 

Der Unterricht findet an 2 Tagen in der Woche jeweils etwa 6 Stunden statt. Damit werden sowohl die 10 Lernfelder als auch der allgemeinbildende Unterricht abgedeckt. In der Steuerabteilung unterrichten zur Zeit 8 Lehrer und Lehrerinnen sowie ein bis zwei Referendare oder Referendarinnen. Unsere engagierten Lehrerinnen und Lehrer bilden sich ständig fort, um stets auf dem neuesten Rechtsstand zu sein.

 

Ein wichtiges Ziel der im Steuerbereich unterrichtenden Lehrerinnen und Lehrer ist es, Sie mit Arbeitsmethoden vertraut zu machen, die es Ihnen im Berufsleben ermöglichen, selbstständig weiterzulernen und damit stets auf dem aktuellen Stand des Fachwissens zu bleiben. Wenn möglich bieten wir bei Bedarf Zusatzangebote zum berufsbezogenen Unterricht an, in denen z. B. Schüler, die vorzeitig in die Prüfung gehen, auf die Prüfung vorbereitet werden oder in denen Lerninhalte wiederholt und vertieft werden.

 

In der Steuerabteilung werden auch erwachsene Teilnehmer an Umschulungsmaßnahmen der Bundesagentur für Arbeit in Zusammenarbeit mit einer privaten Berufsakademie in Frankfurt unterrichtet. Diese Schüler legen ebenfalls die Abschlussprüfung vor der Steuerberaterkammer ab.

Außerdem führen wir Studienfahrten mit Berufsbezug durch, z. B. Besuch der Guardia di Finanza in Florenz bzw. Verona, der Agenzia di Tributaria in Barcelona, des Hauptzollamtes im Hamburger Hafen u. ä. Die Kolleginnen und Kollegen organisieren auch gerne Tagesfahrten, die den Schülerinnen und Schüler durch gemeinsame außerunterrichtliche Erlebnisse ermöglichen, sich besser kennen- und verstehen zu lernen, so dass die Motivation zum Lernen und Arbeiten in der Schule Auftrieb erhält. Ein Schüleraustausch mit Wisconsin eröffnet die Möglichkeit, internationale Erfahrungen zu gewinnen und Kontakte mit jungen Studenten anderer Länder aufzubauen.



 

 

Wie sind die Berufsaussichten, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Schüler/innen nach Abschluss der Berufsausbildung?

Da die Ausbildung zum/zur Steuerfachangestellten zu einer sehr hohen Qualifikation führt, sind die Einstellungschancen nach der Ausbildung derzeit immer noch relativ gut. Auch in der Industrie und in der Dienstleistungsbranche sind sie nach der Ausbildung begehrte Mitarbeiter. Sie haben daher die Möglichkeit, entweder in Ihrem Ausbildungsberuf weiterzuarbeiten oder sich mit Ihrer Qualifikation bei Industriebetrieben, Versicherungen oder Banken zu bewerben.

 

Ihre abgeschlossene Berufsausbildung ist eine sehr gute Ausgangsposition für verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten, z. B. zum/zur Bilanzbuchhalter/in oder Steuerfachwirt/in mit den entsprechenden Prüfungen vor IHK oder Steuerberaterkammer nach dreijähriger Berufserfahrung.

Weitere praktische Tätigkeiten in Steuerberatungs- oder Wirtschaftsprüfungskanzleien schaffen die Voraussetzungen nach 7 Jahren (wenn Sie die Steuerfachwirtprüfung abgelegt haben) oder nach 10 Jahren die Steuerberaterprüfung oder das Wirtschaftsprüferexamen abzulegen.



 

 

Welche Prüfungen sind in der Ausbildung abzulegen?

Nach ca. 1 1/2 Jahren Ausbildung ist im März eine Zwischenprüfung vor der Steuerberaterkammer abzulegen (3 schriftliche Arbeiten). Die Abschlussprüfung vor der Steuerberaterkammer am Ende der Ausbildungszeit findet zweimal im Jahr statt (Sommer- und Winterprüfung). Sie setzt sich aus einem schriftlichen Teil (3 Arbeiten) und einem mündlichen Teil zusammen. Unsere Lehrer und Lehrerinnen sind als Lehrervertreter in den Prüfungsausschüssen der Steuerberaterkammer vertreten. Durch unsere Lerninhalte in der Schule bereiten wir Sie gezielt auf diese Prüfungen vor.



 

 

Wer ist die für die Berufsausbildung "zuständige Stelle"? Wo können Sie weitere Informationen über den Ausbildungsberuf erhalten?

Steuerberaterkammer Hessen

Gutleutstraße 175

60327 Frankfurt am Main

Telefon: 069 1530020

Fax: 069 15300260

Steuerberaterkammer Hessen



 

 

Termine

 

Die Prüfungstermine der Steuerberaterkammer Hessen finden Sie hier:

Prüfungstermine

Unter den Downloads finden Sie auch noch einmal die Einschulungsmappen 2017.

Hier finden Sie uns:

Hans-Böckler-Schule
Rohrbachstr. 38
60389 Frankfurt am Main

Telefon: 

069 212-34447 od. 069 212-34409

Telefax: 069 212-40530

Unsere Öffnungszeiten

 

Montag bis Donnerstag

07:15 Uhr bis 15:45 Uhr

 

Freitag

07:15 Uhr bis 15:00 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hans-Böckler-Schule